Endophyten und ihr zusätzlicher Nutzen für die Optimierung von Pflanzen.

Endophyten und die Symbiose zwischen Pflanzen und Pilzen oder Bakterien sind in den letzten Jahren zu einem wichtigen Thema im Agro-Lebensmittelsektor geworden. Es wird behauptet, dass diese endophytischen Bakterien und Pilze Ihre Pflanzen resistent gegen Krankheitserreger machen und dadurch den Ernteertrag durch eine verbesserte Nährstoffaufnahme steigern. In diesem Artikel werden wir die Grundprinzipien der Symbiose erläutern.

Obwohl die Symbiose aufgrund ihrer Vorteile zu einem sehr populären Begriff geworden ist, ist das System, das wir Symbiose nennen, so alt wie die Existenz von Pflanzen auf unserem Planeten. Alle uns heute bekannten Landpflanzen sind das Ergebnis der Evolution aus Algen. Man schätzt, dass sich die ersten Landpflanzen vor etwa 450 Millionen Jahren aus Algen im Meer gebildet haben. Diese ersten Pflanzenarten verfügten nicht über ein tiefes Wurzelgeflecht, mit dem sie Nährstoffe und Wasser aus dem Boden oder den Felsen ziehen konnten. Die Forschung zeigt, dass die ersten Algen durch die Symbiose mit Mykorrhizapilzen an Land überleben konnten. Diese Pilze tauschen mit der Pflanze Assimilate gegen Wasser und andere Nährstoffe aus.

OK, es ist klar, dass der Prozess der Symbiose für alles Leben an Land grundlegend ist, aber was genau ist eine Symbiose? Symbiose ist die Zusammenarbeit zwischen zwei oder mehr verschiedenen Organismen, die sich gegenseitig mit Stoffen versorgen, die für den anderen einen Mehrwert haben. Bakterien und Pilze, die eine symbiotische Beziehung eingehen und dabei einen Teil ihres Lebens in den Zellen einer Pflanze entfalten, werden als Endophyten oder Endosymbionten bezeichnet; Symbiose ist in diesem Zusammenhang also eine Kooperation zwischen Endophyten und ihrer Wirtspflanze, bei der eine Win-Win-Situation entsteht.

Da wir nun wissen, was eine Symbiose ist, möchten Sie natürlich wissen, was diese Win-Win-Situation für Ihre Ernte bedeuten kann. Obwohl die Symbioseforschung noch nicht im Detail untersucht wurde, gibt es viele Ergebnisse, die zeigen, dass die Zusammenarbeit zwischen Pflanze und Endophyt die Pflanze widerstandsfähiger gegen Insekten und andere Krankheitserreger macht. Außerdem gibt es Endophyten, die das Wachstum beschleunigen und die Nährstoffaufnahme verbessern.

Im nächsten Artikel werden wir erörtern, wie sich diese Symbiose auf die Aufnahme und Nutzung von Stickstoff in der Pflanze auswirken kann. Schließlich macht die Symbiose Ihre Pflanzen auch widerstandsfähiger gegen abiotische Stressfaktoren wie Trockenheit. Symbiosen sind Kooperationen, die das Überleben und Gedeihen der Pflanze sichern. Unsere Produkte zielen darauf ab, diese Kooperationen zu aktivieren und zu beleben, damit Ihre Pflanzen maximale Erträge für Sie liefern können. Wünschen Sie weitere Informationen? Kontaktieren Sie uns jetzt

Ähnliche Artikel

Beitrag zu einem reichen Boden

Beitrag zu einem reichen Boden

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut ...
de_DEDeutsch